14.08.2017 10:14 Alter: 99 Tag(e)

Schmetterlingswiesen erblühen

Anfang des Jahres entschieden wir uns, am sachsenweiten Projekt "Puppenstube gesucht - Blühende Wiesen für Sachsens Schmetterlinge" teilzunehmen. Projektpartner sind etwa 30 regionale Umweltschutzvereine, darunter der NABU. Ziel dieser Mitmachaktion ist es, einen Beitrag zur Erhöhung der Artenvielfalt innerhalb von Städten und Dörfern zu leisten. Wiesenflächen sollen dabei so bewirtschaftet werden, dass sie wesentlich besser als Lebensgrundlage für die Tierwelt, vor allem für Insekten, dienen. Herkömmlich bewirtschaftete, d. h. durch regelmäßigen Schnitt kurz gehaltene Wiesen können dies nur sehr bedingt. Daher erfolgt für ausgewählte Flächen eine Umstellung der Pflege: Nur noch ein- oder maximal zweimal im Jahr erfolgt ein Schnitt, d. h. im Frühjahr und/oder im späten Herbst. Dabei werden Sensen oder Balkenmäher eingesetzt, die deutlich schonender für die Tierwelt sind und ein Überleben der Insekten ermöglichen. Auch eine sogenannte Streifenmahd ist möglich.

Wir haben uns in einem ersten Schritt für zwei Flächen entschieden: Im Gebiet Ernst-Thälmann-Straße in Böhlen-Nord sowie in Böhlen-Süd, Clara-Zetkin-Straße, erfolgte im Frühjahr durch eine Fachfirma eine Bodenbearbeitung und die Einsaat einer speziellen Mischung unterschiedlichster Kultur- und Wildpflanzen. Beide Flächen liegen abseits und werden nicht zwingend als Verkehrsfläche, Wäsche- oder Spielplatz genutzt.

Mittlerweile ist die Saat nicht nur aufgegangen, sondern hat sich zur vollen Pracht entwickelt: Die unterschiedlichsten Gewächse blühen in allen Farben und offenkundig fühlen sich Schmetterlinge, Bienen & Co. sehr wohl. Und was nebenbei dazukommt: Kosten werden durch den fehlenden Einsatz der Rasenmäher auch eingespart...

Es ist nicht ausgeschlossen, dass wir weitere Flächen zur Verfügung stellen. Bilder und weitere Informationen finden Sie unter www.schmetterlingswiesen.de.